Leistungen

Die Physiotherapie

Physiotherapie in Wismar - Leistungen

Ist die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit durch den natürlichen Alterungsprozess, durch Krankheit oder Unfall in Gefahr, wird die Physiotherapie eingesetzt. Als natürliches Heilverfahren umfasst sie eine Reihe einzelner Methoden zur Verbesserung der Beweglichkeit. Dabei nutzt sie sowohl die aktive Bewegung des Patienten als auch die vom Therapeuten geführte Bewegung.

Darüber hinaus bedient sich die Physiotherapie typischer Reize – Wärme, Kälte und Elektrizität. Ziel der Maßnahmen, die zum Teil auch kombiniert werden, ist es, Schmerzen zu lindern, Stoffwechsel und Durchblutung zu fördern sowie Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer zu erhalten und zu verbessern.

In meiner Praxis biete ich unter anderem folgende Leistungen an:

  • Massagetherapie
  • Bewegungstherapie
  • Thermotherapie – Wärme und Kälte
  • Elektrotherapie

Bei allen Behandlungsmethoden ist die aktive Mitarbeit der Patienten für einen nachhaltigen Erfolg unerlässlich.

Krankengymnastik

Hier geht es nicht um Turnübungen auf der Matte. Die Krankengymnastik ist eine aktive und sehr wichtige Behandlungsform. Schädigungen durch verkürzte Muskelgruppen und Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) verursachen häufig erhebliche Schmerzen. Diese Schäden können nur durch gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden. Krankmachende Bewegungsabläufe sollen durch gezieltes Üben dauerhaft vermieden werden.

Auch nach einer fachgerechten Anleitung in meiner Praxis sollten Betroffene die Übungen regelmäßig weiter durchführen.

Je nach Erkrankung kommen folgende Methoden zum Einsatz:

  • allgemeine und spezielle Techniken
  • Schmerztherapie
  • Beseitigung muskulärer Dysbalancen
  • physiotherapeutisches Trainingsprogramm
  • Entspannungstechniken
  • physiotherapeutische Befundung und Beratung
  • Gruppentherapie z.B. Wirbelsäulengymnastik / Rückenschule

Massagen

Verspannungen lockern, die Durchblutung fördern, den Kreislauf anregen… Massagen haben eine Reihe an positiven Wirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden. Bei der wohl ältesten Heilbehandlung der Welt, die schon vor mehr als 4.000 Jahren genutzt wurde, wende ich unterschiedliche Handgriffe an, um Ihre Muskeln oder Ihr Bindegewebe zu behandeln.

Ich biete folgende Formen der Massage an:

  • klassische Massage
  • entstauende Massage, z.B. bei Schwellungen und Ödemen
  • Bindegewebsmassage
  • Entspannungsmassage

Lymphdrainage

Nach Operationen, Unfällen oder Traumata (Verstauchungen, Verrenkungen, Zerrungen oder Muskelfaserrissen) sind die betroffenen Körperregionen oftmals geschwollen. Die Lymphflüssigkeit, die Eiweiße und andere Stoffwechselprodukte enthält, kann nicht mehr richtig abfließen. Durch die manuelle Lymphdrainage werden der Lymphabfluss und die Entstauung des geschwollenen Gewebes aktiviert. Verschiedene Grifftechniken sorgen dafür, dass die Pumpleistung der Lymphgefäße verbessert wird.

Auch Lymph-/ Lipödeme durch systematische Erkrankungen wie beispielsweise Rheuma oder Diabetes sind mit der manuellen Lymphdrainage behandelbar.

Wärme- und Kältetherapie

Heiße Rolle oder Eisbad? Ob Wärme- oder Kältetherapie angewandt wird, hängt vom Schmerzbild ab. Beide Verfahren werden aber häufig als unterstützende Maßnahmen eingesetzt. Die Wärmetherapie fördert die Durchblutung, wirkt schmerzlindernd sowie entspannend auf Muskulatur und Gewebe. Moor- oder Fangopackungen kommen dabei oft zum Einsatz. Die Wirkung der Kältetherapie ist je nach Temperatur unterschiedlich. Neben dem Eisbad werden Kühlpacks oder Kompressen genutzt. Die Anwendungen erzielen die gleichen positiven Effekte wie die Wärmetherapie und wirken zudem noch entzündungshemmend.

Elektrotherapie

Als unterstützende Anwendung werden elektrische Ströme oder Ultraschall verwendet. Durch die Impulse werden die Durchblutung und der Lymphabfluss verbessert. Außerdem werden die Muskelaktivität und der Stoffwechsel angeregt. Schmerzen werden gelindert.

Alternative Anwendungen (keine Kassenleistung)

Über die Kassenleistungen hinaus biete ich folgende zusätzliche Anwendungen an:

Fußreflexzonenmassage

Die Füße können verraten, was sich in anderen Körperregionen abspielt. Bei der Fußreflexzonenmassage wird davon ausgegangen, dass einzelne Reflexzonen der Fußsohlen bestimmten Organen und Geweben zugeordnet sind. Beim Massieren wird Druck und somit ein Reiz auf die Akkupressur-Punkte ausgeübt. Und das wirkt sich positiv auf das zugeordnete Organ aus, aktiviert die Selbstheilungskräfte, steigert die Durchblutung. Gelegentlich wird die Fußreflexzonenmassage auch abgewandelt und auf der Hand angewandt.

Kinesiotaping

Es dehnt sich wie eine zweite Haut aus und zieht sich auch wieder zusammen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Ein Kinesiotape ist nicht nur elastisch, sondern auch hautfreundlich und atmungsaktiv. Längst vertrauen nicht nur Profisportler auf seine schmerzlindernde Wirkung. Es wirkt zudem stimulierend auf Gelenke, unterstützt die Muskelfunktionen und verbessert den Stoffwechsel.

Lymphtaping

Auch das Lymphtape verfügt über die elastischen Eigenschaften des Kinesiotapes. Es aktiviert die oberflächlichen Lymphgefäße, der Lymphfluss wird unterstützt. Lymphtaping begleitet und optimiert die manuelle Lymphdrainage.